MUSKEL- UND FASZIENWERKSTATT

Massage- & Regulationstherapie

Schwaz und Kaltenbach

Tel: 0699/19015944

           
HANDWERK
KUNST

           

Wirbelsäulentherapie

Die Wirbelsäule ist die Stütze unseres Körpers und eine äußerst komplexe Konstruktion. Bereits kleine Veränderungen führen durch zunehmende Spannung der Dura (Hirnhaut) im Wirbelkanal oder durch Kompression der vielen kleinen Gefäße und Nerven zwischen den Wirbelsegmenten zu Störungen, die unseren ganzen Köper betreffen können.

Fehlstellungen (Subluxationen) oder Verklebungen (Fixationen) der Wirbel, leichte Skoliosen und Blockaden im Kreuzdarmbeingelenk sind anfangs wenig schmerzhaft und werden daher oft als nebensächlich abgetan. Über längere Zeit jedoch führen Veränderungen durch die resultierenden Muskelverspannungen und die negativen Fernwirkungen auf die inneren Organe zu beträchtlichen Problemen bzw. Schäden im gesamten Bewegungsapparat.

Bild anklicken - vergrößerte Ansicht

Welche Krankheitsbilder können behandelt werden?

Grundsätzlich alle durch die Fehlstellung von Becken und Wirbelsäule

verursachte Schmerzbilder:

 

  • Kopf und Nackenschmerzen mit Ausstrahlung in die Arme, sog. Cerviko - brachial - Syndrome.
  • Klassische Rückenschmerzen, sog. Dorsalgien.
  • Reizungen der Nervenmuskeln die zu Beschwerden in der Herzgegend führen, sog. Dyscardien.
  • Schmerzen in der Lenden - Hüftregion verbunden mit Kribbeln und Taubheitsgefühlen in den Beinen, sog. Lumbago - Lumbo - Ischialgie.
  • Tiefe Kreuzschmerzen , sog. "low - back - pain".
  • Bandscheibenbeschwerden und Bandscheibenvorfälle im subakutem und chronischem Stadium.
  • Fehlhaltungen mit Beinlängenunterschieden bis hin zur Wirbelsäulen - verkrümmungen, sog. Skoliosen.
  • Insbesondere bei Kindern und Jugendlichen ist eine frühzeitige Korrektur wichtig um Spätschäden zu verhindern.
  • Durch die Nahbeziehung des sympathischen Nervensystems zur Wirbelsäule löst die Korrektur einen enorm positiven Einfluß auf innere Organsysteme aus.

ANZEIGE